Es gibt Bilder, die misslingen. Aber ich mache Fotos nicht, um sie in die Schublade zu tun. Sie sollen gesehen werden. Ob man sie liebt oder nicht, ist mir vollkommen egal.
– Helmut Newton –

Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings lange dauern. – Werbespruch der Leica-AG

Digitalfotografie ermöglicht uns nicht nur, Erinnerungen festzuhalten, sondern auch, welche zu kreieren. – James Wayner

Man muß sich beeilen, wenn man etwas sehen will, alles verschwindet. – Paul Cezanne

 

Über mich

Mein Name ist Daniel Busik, ich habe fast 35 Jahre in Hannover gelebt und ge-arbeitet, und bin vor ca. 1 1/2 Jahren wieder in meine alte Heimatstadt Goslar/Harz ge-zogen, um mich fast ausschließlich meiner großen Leidenschaft "der Fotografie" zu wid-men.

Begonnen habe ich mit dem Fotografieren erst etwa 2015, als ich mich von der Knipserei verabschiedete, und im Selbststudium an vielen Tagen und Nächten die technischen Mög-lichkeiten meiner Kamera, sowie die Tricks und Kniffe des Fotografierens lernte und gleich-zeitig umzusetzen versuchte.
 
Die Programmautomatik meiner Kamera war seit diesem Zeitpunkt für mich tabu, und ich wechselte umgehend in den manuellen Modus, und bin nie wieder zum "P" zurückgekehrt.
Dennoch ergab sich irgendwann die Frage: Was soll ich eigentlich fotografieren ? Man kann nicht alles fotografieren, denn irgendwann wird man mit der vorhandenen Bild-Datenflut weggespült.

Also begann ich mir über verschiedene Genres Gedanken zu machen, die folgende Voraus-setzungen erfüllen sollten: 1) eine fotografische Herausforderung bieten, 2) Freiräume für Experimente lassen, 3) sich von der großen Masse der Fotografen etwas abzutrennen um nicht im Mainstream mitzuschwimmen und 4) den Photos eine gewisse Einmaligkeit zu ver-leihen.

Zitat  : " Ein Foto wird meistens nur angeschaut – selten schaut man in es hinein " – Ansel Adams –

Es gibt viele Fotos, welche voller Leben, aber dennoch schwer zu merken sind. Wichtig ist die Wirkungskraft.
– Brassai –

Bei ungünstigen Lichtverhältnissen oder unfotogenen Motiven ist es eine Kunst, NICHT auf den Auslöser zu drücken.
– Andreas Feininger –

Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der unbegabten und er Faulen.
– Charles Baudelaire –

Der einzelne Künstler kann sich freylich nicht isoliren, und doch gehört Einsamkeit dazu um in die Tiefe der Kunst zu bringen und die tiefe Kunst in seinem eignen Herzen aufzuschließen. Freylich keine absolute Einsamkeit sondern Einsamkeit in einem lebendigen reichen Kunstkreise. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)



Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Phantasie.
– Detlev Motz –



Die Blende einer Kamera und die Pupille sind nicht dazu da, Informationen hereinzulassen, sondern dazu, welche auszublenden.
– K. C. Cole –



Ich habe noch nie ein Foto gemacht, wie ich es beabsichtigt hatte. Sie sind immer schlechter oder besser.
– Diane Arbus –



Auf jeden Fall aber kümmern sich die Menschen zuviel um die photographische Technik und zu wenig um das Sehen.
– Henri Cartier-Bresson –


…es gibt keine schlechten Fotos, es gibt nur unterschiedliche Geschmäcker. Denn das Foto entsteht in einem Augenblick, einem Augenblick, der nicht wichtig ist. Lerne den Augenblick und zeichne mit Licht und Schatten.
– Curt Wolf –

  • An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter. Ein Foto wird meistens nur angeschaut – selten schaut man in es hinein. Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute. – Ansel Adams

 



Kunst im Kreishaus - Fotoausstellung von Daniel Busik (2020)



Das Ausstellungsjahr 2020 im Goslarer Kreishaus wurde mit außergewöhnlichen Bildern des Goslarer Fotografen Daniel Busik eröffnet. Sein Projekt ” Drop Art- Magic Waterdrops” kommt aus dem Bereich der High Speed Fotografie. Daniel Busik hat in seinem künstlerischen Experiment mehrere Wassertropfen in unterschiedlichen Zeitabläufen fotografisch festgehalten , wodurch kleine Wunderwerke an Farbe und Form entstanden. sind.