Ein Projekt in Andalusien

Seit 2019 ist das Deutsche Konsulat in Malaga unser Unterstützer mit Konsul  Herrn Arnulf Braun

Die Artist in Residence  - Mijas Pueblo  der Künstlervereinigung "Les MontmARTrois en Europe"  beherbergt in Wintermonaten  seine Künstler/ Mitglieder unterschiedlicher Fachrichtungen wie darstellende & bildendende Kunst, die ihre kreativen Tätigkeiten ohne unmittelbaren Einsatz eigener finanzieller Mittel auch außerhalb ihres Wohnsitzes und sommerlichen Klima ausüben können. 

Seit einigen Jahren ist die Stadt Mijas / Andalusien Unterstützerin diese Projektes 

Die Residenzkünstler werden durch Stipendien oder Einladungen  von Ulrich Häusler,Gründer von Les Montmartrois en Europe & IVQS Schauspiel - Premium  (www.schauspielpremium.eu ) finanziell und organisatorisch unterstützt mit dem Ziel  eines lebendigen Austausch von Künstlern unterschiedlicher kultureller und regionaler Hintergründe oder Herkunft.. Damit ist auch die Zurverfügungstellung von Unterkunft in Artists in Residence  ( Mijas Pueblo ) verbunden.
 

Als Unterstützer/ Förderer ist seit 2019 Wolfgang Riedemann dabei, der gleichzeitig als künstlerischer Leiter bildende Kunst fungiert


Artists in Residence hat sich seit 2008 immer weiter entwickelt. Ulrich Häusler mietet neben seinem Domizil in dem auch Gäste untergebracht werden immer zusätzlich Unterkünfte  im Ort bei den einheimischen Bürgern Mijas an.

Das Projekt ist nun so groß geworden, das Ulrich Häusler das Projekt in der Zukunft wohl nicht mehr alleine finanzieren kann und sucht dringend noch  Unterstützer / Sponsoren, um den Künstlern Unterkünfte und Flugkosten  zu finanzieren. Nur dann kann das Projekt wachsen.
Denn die Vision des Organisators ist Mijas Pueblo zu einer " Künstlerkolonie " zu machen,
wo sich Künstler in den Wintermonaten aufhalten können, um gemeinsam kreativ zu sein . 

Mit der Stadt Mijas haben wir das Ziel anvisiert Artists in Residence - Mijas Pueblo zu einem andalusischen Worpswede zu machen 


Artists in Residence - Andalusien  liegt in ca. 430 m Höhe auf einer Bergspitze, welche von prächtig grünen und duftenden Pinienbäumen umgeben ist. Von hier aus hat man einen traumhaften Blick auf das rund 8 km entfernte und direkt am Mittelmeer gelegene Mijas Costa.
 
Mijas Pueblo hat bis heute einen Teil seiner eigene Kultur bewahren können. 
In einen Areal " Tamisa - Hill " liegt das
Casa mitten im Herzen von
Mijas Pueblo und doch sind wir in einem
geschützten Raum der nicht für Fremde zugänglich ist. Nur Künstlerfreunde vom Gründer Les MontmARTrois en Europe können Gäste werden

Schirmherrin Sarah Alles

Parallel zum Besuch eines Berliner Gymnasiums und zur Schauspielerausbildung seit Juli 2006 (unter anderem bei Sigrid Andersson) war Sarah Alles bereits in ersten Fernseh- und Theaterrollen zu sehen. Zusätzlich nimmt sie Ballett- und Gesangsunterricht. Alles ist Trägerin des schwarzen Gürtels in Karate und wurde dreimal Berliner, einmal deutsche und je einmal Vizemeisterin von Deutschland und Großbritannien. Von 2002 bis 2005 war sie Mitglied im Karate-Bundeskader, ehe sie den Leistungssport zugunsten der Schauspielkarriere aufgab.
Sarah Alles wirkt regelmäßig in bekannten Fernsehserien mit. 2005 bis 2006 verkörperte sie die Mia Dannenberg in Tessa – Leben für die Liebe, 2011 bis 2012 spielte sie in Rote Rosen die Ella Meissner und seit 2012 ist sie in der Krimiserie Heiter bis tödlich: Akte Ex als Sekretärin Yvette Müller zu sehen. Zudem trat sie in zahlreichen Fernsehserien in Gastrollen auf, so in Ein Fall für zwei, Der Landarzt und In aller Freundschaft.
2006 hatte sie bei den Dreharbeiten für Paulas Sommer einen schweren Reitunfall, bei dem sie sich die Wirbelsäule brach und eine Gehirnerschütterung erlitt. Infolgedessen musste sie die Rolle abgeben und war für neun Monate berufsunfähig. Alles nutzte die Zeit, um erfolgreich ihr Abitur nachzuholen.
Aktuell wirkt sie im Hörspiel Mark Brandis, Raumkadett mit[2] und arbeitet seit 2013 vermehrt als (Synchron-)Sprecherin. So ist sie nicht nur Station-Voice von EinsPlus, sondern spricht auch in mehreren Werbespots wie der Axe-Kampagne „Der erste Eindruck zählt“.[3] Außerdem ist sie die deutsche Titelstimme der Kinder-Serie Zack und Quack und spricht und singt als kleiner Junge Zack.
Alles engagiert sich auch sozial: Seit 2009 unterstützt sie das Projekt NY HARY[5], das madagassischen Schulkindern ein Zuhause gibt.[6] Zudem übernahm sie 2014 ehrenamtlich neben Oliver Uschmann die Schirmherrschaft für Kinderhelfer mit Herz e.V.[

Quelle Wikipedia